Küche, minimalistisch

Meine minimalistische Küche

Ich wurde ja hier gefragt, wie minimalistisch meine Küche ist. Dazu erst mal eine kurze Vormerkung: Ich wohne allein, habe aber regelmäßig Gäste,  allerdings eher in „kleiner Stückzahl“, für mehr als 3-4  Person koche ich selten. Unter der Woche esse ich mittags meist außer Haus, abends oder am Wochenende koche ich jedoch gerne, mal mehr, mal weniger aufwändig.

Bestandsaufnahme:

–          Großgeräte: 1 Backofen/Herd mit 4 Platten, 1 Spüle mit Ablage, 1 kleiner Kühlschrank  (keine Spülmaschine)

–          Stauraum: 1 Schubladenschrank, 3 Hängeschränke, 1 Theke; verschiedene Boxen z.B. für die Gewürze

–          (Kleinere) elektrische Geräte: 1 heißgeliebte Küchenmaschine zum Zerkleinern, Kneten, Raspeln, Passieren…, 1 Wasserkocher, 1 Mikrowelle (darauf könnte ich aber auch verzichten), 1 Pürierstab (dito, siehe Küchenmaschine).  Mein Handrührgerät ist seit dem letzten Umzug verschollen, wirklich gebraucht habe ich es aber seitdem  auch nicht

–          Kochutensilien: 2 Töpfe, 1 Panne, 2 Auflaufformen (groß und klein), 2 Untersetzer, 3 unterschiedlich große Glasschüsseln, 2 Schneidebretter, 1 Sieb,  1 Orangenauspresser (nicht elektrisch), 1 Nudelholz/Backförmchen, 1 Messbecher, 1 Trichter, 2 Dosen zum Transportieren, Kuchenform, 2 Platten zum Servieren

–          Geschirr: je 6 Gläser, Tassen, große/kleine/tiefe Teller, Schälchen (ist aber nicht so aufeinander abgestimmt, wie es sich anhört), 2 Teekannen

–          Besteck, verschiedene Messer, Pfannenwender, Kochlöffel, Schöpflöffel, Salatbesteck, Rührbesen, Sparschäler…

Außerdem:

–          Grundvorräte wie Mehl, (brauner) Zucker, Gewürze, Tee, Linsen…

–          Mehrere Schalen mit Obst, Zwiebeln etc.

–          Einige Küchenhandtücher, 2 Mülleimer (normal und bio), Schaufel & Besen, 3 Kochbücher

Vor der Küche steht zudem seit Wochen eine Kiste mit aussortieren Plastiksachen (wobei einige der oben genannten Sachen auch aus Plastik sind), die will ich mir mal vornehmen und schauen, ob ich irgendwas davon doch behalten will oder weg damit.

Außerdem gibt es noch ein paar wenige Sachen, die zwar (noch) in der Küche stehen, aber die ich eigentlich noch nie gebraucht habe und auch entsorgen werde. Auch  bei den Sachen oben könnte ich sicher noch mehr aussortieren, aber damit fühle ich mich momentan wohl,  auf der anderen Seite kann ich eigentlich wirklich alles zubereiten, manchmal halt mit etwas Planung und zwischendurch spülen (aber dann mache ich das wenigstens gleich).

Vom Kochen und Spülen abgesehen wische ich einmal die Woche alle Oberflächen gründlich ab und sauge, so  alle 2 Wochen wische ich auch den Boden feucht und überprüfe, ob alles noch gut ist, das sind ca. 15-20 Minuten pro Woche, damit fühle ich mich auch sehr wohl 🙂

Wie sieht es bei in deiner Küche aus? Ähnlich minimalistisch, noch extremer oder ganz anders?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nur das Allernötigste, Organisierst du noch oder lebst du schon? abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Küche, minimalistisch

  1. Mareike schreibt:

    Ich würde sagen ähnlich. Ich habe Besteck und Geschirr für 6 Personen und eine große Spülmaschiene. Besitze aber weder Microwelle, Küchenmaschine noch Toaster… dafür aber einen großen Mixer für Smoothies und Suppen. An Überflüssigem hab ich wohl noch ein Tee und Kuchen Service… Ist ein Erbstück und ich hab auch nur 6 der 12 Sets im Schrank. Gläser, Tassen und Schüsseln habe ich ein wenig mehr, weil ich die täglich brauche und ich eine große Spülmaschine hab wo aber alles außer Messer und Pfanne hinein kommt.
    Meine Wohnung ist aber auch wirklich winzig. 😉 55 m² und davon gehen noch Dachschrägen ab. Dadurch wirkt es halt so klein. Aber es reicht und würde mir auch für 2 Personen reichen. Auf der Liste für die Küche steht nur noch das was noch nicht fertig gebaut ist (Dunstabzug und Vorhang für den Abstellraum) und ein Edelstahlmesser. Grad die selten gebrauchten Dinge borge ich mir immer von meiner Mutter.

  2. Christof schreibt:

    Danke für diesen interessanten Einblick in Deine Küche. Willst Du denn noch weiter aussortieren? Meine Küche ist ähnlich ausgestattet wie Deine, nur Kochbücher habe ich einige mehr. Ich koche allerdings meist sowohl mittags als auch am Abend. Gerade in den letzten Monaten habe ich noch mal einiges in eine soziale Einrichtung getragen. Was soll ich mit einem heißen Stein für Fleisch, wo ich Vegetarier bin 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s